Betreuung in einer unserer WGs

Die ASP Die Fähre betreut aktuell sechs Wohngemeinschaften in Hamburg-Mitte, Wilhelmsburg und Heimfeld. Die WGs bieten jeweils Platz für 3 bis 4 Bewohner.

Die Wohngemeinschaft eignet sich für Menschen, für die das Zusammenleben im Alltag bereichernd und entlastend wirkt.

Ziel bei der Betreuung von WGs ist die Überwindung von Isolation und die Stärkung von sozialen Kompetenzen. Dabei bieten WGs die Möglichkeit der gegenseitigen Unterstützung, beispielsweise bei der gemeinsamen Haushaltsführung. Außerdem sind sie soziales Experimentierfeld zur Erweiterung der individuellen Konfliktfähigkeit. Die Ressourcen der Gruppe sollen so der Förderung der Selbständigkeit dienen. Auch helfen sie bei der Selbstverortung und der Überprüfung der eigenen Entwicklung.

Grundsätzlich findet alle 14 Tage ein WG-Gespräch mit den beiden WG-Betreuern statt.

Darüber hinaus gibt es auch für unsere WG-Bewohner die Angebote der individuellen Bezugsbetreuung, der Gruppenangebote und der anderen Angebote der Begegnungsstätte Böckmannstraße.

Wgs

Der Weg zu uns

Wenn Sie sich für dieses Angebot interessieren, sieht der weitere Weg so aus:

1. Sie besuchen eine unserer Infoveranstaltungen. Bitte vorher per Email oder Telefon anmelden! (Infoveranstaltungen)

2. Wenn Sie weiterhin interessiert sind, schicken Sie uns Ihren letzten Arztbericht und einen Sozialbericht zu.

3. Wir geben Ihnen zeitnah Bescheid, ob wir Sie zu einem Gespräch einladen oder ob wir Ihnen absagen müssen.

4. Es findet ein erstes Aufnahmegespräch mit zwei KollegInnen aus dem Team statt, zu dem wir Sie einladen.

5. Es findet ggf. ein weiteres Gespräch mit zwei weiteren MitarbeiterInnen der ASP Die Fähre statt, wenn keine Gründe gegen eine Aufnahme sprechen.

6. Sie selbst und auch die MitarbeiterInnen der ASP Die Fähre entscheiden, ob Sie aufgenommen werden wollen und können. Können wir Ihnen keine umgehende Aufnahme anbieten, registrieren wir Sie auf unserer Warteliste.

Wir halten den Kontakt zu Ihnen, wenn Sie auf der Warteliste stehen. In der Zwischenzeit bis zur Aufnahme können Sie ggf. Angebote unserer Begegnungsstätte Böckmannstraße wahrnehmen.